Worum ging es beim Bundesgerichtshof (BGH) und welchen Nutzen haben Sie als Versicherungskunde?

Der BGH hat eine wichtige Frage des Verbraucherschutzes behandelt. Versicherungskunden müssen beim Vertragsabschluss umfassend über ihre Rechte aufgeklärt werden. Dies geschieht auch durch sogenannte Widerrufsbelehrungen. Wenn die Versicherung den Versicherten bei den damaligen (zwischen 1994 und 2007) Verträgen gar nicht oder fehlerhaft belehrt hat, können die Versicherungskunden heute noch widersprechen. Das Widerrufsrecht ist nicht erloschen! Der Versicherte hat ein sogenanntes ewiges Widerrufsrecht und kann aus seiner Lebens- oder Rentenversicherung aussteigen! Und das Versicherungsunternehmen muss dem Versicherungskunden viel mehr zurückzahlen als im Falle einer Kündigung! Widerspruch bedeutet für Sie mehr Geld!

Noch Fragen? Jetzt Klarheit verschaffen und Ihre Widerrufsbelehrung prüfen lassen! Fordern Sie noch heute Ihre kostenlose Ersteinschätzung an! Starten Sie jetzt! So einfach funktioniert es!